Mittwoch, 20. Mai 2015

Eurovision 2015: Ergebnisse des 1. Semifinals!

Da bin ich nun ausgepowert aus der Wiener Stadthalle zurück. Jubeln kann auch anstengend sein. Das erste Semifinale ist nun also auch schon vorbei. 10 Länder konnten sich für das Finale am Samstag qualifizieren. Kleine Überraschnungen bei den Qualifizierten gibt es auch.


Der ungarische Friedenssong hat sich meiner Meinung nach ziemlich überraschend für das Finale qualifiziert. Auch Albanien ist eine Runde weiter. Auch wenn ich den Song sehr mag, an ein Weiterkommen hätte ich zu träumen gewagt. Dafür sind Finnland und Dänemark nicht im Finale vertreten. Die Dänen werden schon Herzschmerzen haben, immerhin waren die letzten Jahre ziemlich erfolgreich. Auch die Niederländer hat es wieder erwischt. Man dachte, unsere Nachbarn seien endlich aus dem Semifinaltief raus, doch anscheinend folgt nun ein Neues.

Die Überraschungen es Abend. Russland kam ziemlich gut in der Halle an. Buhrufe gab es dieses Jahr nicht für die Russen. Polina Gagarina ist nun eine Anwärterin auf den Sieg in Wien. Was ich der Eurovisionsgemeinde nun echt nicht wünschen würde. Publikumsliebling Serbien hat es natürlich auch ins Finale geschafft. Die super Stimmung in der Halle wird auch den Fernsehzuschauern nicht entgangen sein.

Für das Finale qulifiziert:
- Albanien - Elhaida Dani: "I'm Alive"
- Belgien - Loïc Nottet: "Rhythm Inside"
- Armenien - Genealogy: "Face the Shadow"
- Estland: Elina Born & Stig Rästa: "Goodbye to Yesterday"
- Georgien - Nina Sublatti: "Warrior"
- Griechenland - María Elena Kyriakou: "One Last Breath"
- Russland - Polina Gagarina: "A Million Voices"
- Rumänien - Voltaj: "All Over Again"
- Serbien - Bojana Stamenov: "Beauty Never Lies"
- Ungarn - Boggie: "Wars For Nothing"

Ausgeschieden:
- Moldau - Eduard Romanyuta: "I Want Your Love"
- Niederlande - Trijntje Oosterhuis: "Walk Along"
- Finnland - Pertti Kurikan Nimipäivät: "Aina Mun Pitää"
- Mazedonien - Daniel Kajmakoski: "Autumn Leaves"
- Weißrussland - Uzari & Maimuna: "Time"
- Dänemark - Anti Social Media: "The Way You Are"

Semi1-2015-Finalisten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen