Donnerstag, 25. Februar 2016

Heute: Eurovision Song Contest 2016 - Unser Lied für Stockholm


Nach dem Rücktritt von Andreas Kümmert beim Vorentscheid und dem schlechten Abschneiden von Ann-Sophie beim Eurovision Song Contest 2015, wollte der NDR in Sachen Contest in diesem Jahr richtig durchstarten. So nominierte der Sender den erfolgreichen Sänger Xavier Naidoo intern für die Teilnahme am Song Contest in Stockholm. Doch der Naidoo polarisierte so stark, dass die Nominierung schnell wieder rückgängig gemacht wurde. Heute Abend soll Deutschland endlich aus der tiefen Eurovisionskrise rausgeführt werden. Beim deutschen Vorentscheid "Unser Lied für Stockholm" treten zehn sehr unterschiedliche Acts an. Am Ende kann aber nur ein Lied das Ticket für Stockholm bekommen. Durch die zweistündige Show führt die Krisenexpertin Barbara Schöneberger.

Die Teilnehmer (Startreihenfolge):
01. Ella Endlich: "Adrenalin"
02. JOCO: "Full Moon"
03. Gregorian: "Masters Of Chant"
04. Woods of Birnam: "Lift Me Up (From The Underground)"
05. Luxuslärm: "Solange Liebe in mir wohnt"
06. KEØMA: "Protected"
07. Avantasia: "Mystery Of A Blood Red Rose"
08. Alex Diehl: "Nur ein Lied"
09. Jamie-Lee Kriewitz: "Ghost"
10. Laura Pinski: "Under The Sun We Are One"

Alle Informationen zu den zehn Acts!

Unser Lied für Stockholm im Fernsehen:
Den deutschen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest 2016 senden Das Erste und Einsfestival ab 20.15 Uhr live aus Köln. Nach dem Vorentscheid geht auf Einsfestival mit einem Sonderprogramm weiter: Um 22.15 Uhr gibt es die Sendung "Nachglühen vom ESC-Vorentscheid“. Bianca Hauda und Thilo Jahn treffen auf Künstler und Bands, um ein erstes Fazit zu ziehen. Die Pressekonferenz live aus Köln mit dem deutschen Gewinner und Moderatorin Barbara Schöneberger gibt es ab 22.30 Uhr bei Einsfestival.

Die Show "Eurovision Song Contest 2016 - Unser Lied für Stockholm" wird um 00.50 Uhr im Ersten wiederholt.


Das Voting:
Unser Lied für Stockholm wird in zwei Durchläufen ermittelt. Im ersten Durchlauf präsentieren sich alle zehn Kandidaten. Die drei mit den meisten Stimmen singen im zweiten Durchlauf ihren Song noch einmal. Danach gibt es ein weiteres Voting. Der Act mit dem meisten Stimmen darf dann für Deutschland zum Song Contest nach Stockholm fahren.

Die Zuschauer können in diesem Jahr per Tele-, SMS- und App-Voting ihre Stimmen abgeben. Zum ersten Mal kann beim deutschen Vorentscheid über die offizielle Eurovision-App abgestimmt werden. Innerhalb der App können sich die Nutzer nur dann am Voting beteiligen, wenn sie über eine funktionsfähige deutsche SIM-Karte verfügen. Diejenigen App-Nutzer, bei denen diese Voraussetzung nicht erfüllt ist, bekommen eine entsprechende Meldung.

Alle Informationen über die Eurovision-App!

Die Show zwischendurch:
Nachdem alle Lieder vorgestellt wurden, werden The BossHoss feat. The Common Linnets die Bühne betreten. Die Cowboy-Rocker und die Zweitplatzierten beim Song Contest 2014 singen ihre Version des Dolly-Parton-Klassikers "Jolene".

Peter Urban wird in diesem Jahr auch erstmals den deutschen Vorentscheid durch eine Off-Moderation begleiten. "Wir wollen den typischen ESC-Sound", sagt Thomas Schreiber, ARD-Unterhaltungskoordinator.

Livestream:
Die Show kann per Livestream auf eurovision.de und DasErste.de verfolgt werden. Weiterhin gibt es auch einen Livestream auf eurovision.tv, vor allem für internationale Zuschauer.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen