Samstag, 20. Februar 2016

Melodifestivalen 2016: Viele Emotionen bei der 3. Vorrunde - Die Ergebnisse!


Er freute sich so sehr über seinen Finaleinzug, dass ihm glatt die Stimme wegblieb. Oscar Zia hat sich in der 3. Vorrunde des Melodifestivalen 2016 direkt für das Finale am 12. März qualifiziert. Auch wenn er heute Abend als großer Favorit galt, hat er selbst wohl am wenigstens mit diesem Erfolg gerechnet. Bereits bei seinem Auftritt war der Sänger sehr emotional. Am Ende kullerten die Tränen. An den Song "Human" hat er selbst mitgeschrieben und er handelt auch von seinem Leben. Erst kurz vorm Melodifestivalen hat sich Zia als schwul geoutet. Er wollte diese große Bühne und den Song dafür nutzen.


Neben Oscar Zia, der bereits einige Melloerfahrungen hat ( 2013 + 2014), konnte sich auch die Newcomerin Lisa Ajax für das Finale qualifizieren.

Die afrikanischen Klänge von SaRaha müssen in die Andra Chansen. Auch der Sänger Boris René muss mit seinem Partysong "Put Your Love on Me" erneut in zwei Wochen antreten. Vielleicht ist dann ein Finalplatz drin. Die Dragshow von After Dark ist bereits ausgeschieden und landete in der Vorrunde auf dem 7. Platz.

Das Ergebnis der 3. Vorrunde:

Fürs Finale qualifiziert:
- Oscar Zia: "Human"
- Lisa Ajax: "My Heart Wants Me Dead"

Für die Andra Chansen qualifiziert:
- SaRaha: "Kizunguzungu"
- Boris René: "Put Your Love on Me"

Ausgeschieden:
- SMILO: "Weight of the World"
- Swingfly feat. Helena Gutarra: "You Carved Your Name"
- After Dark: "Kom ut som en stjärna"


Die Zielgerade des Melodifestivalen 2016 ist nun langsam in Sicht. Nächste Woche Samstag gibt es bereits die vierte und somit auch letzte Vorrunde. In der Stadt Gävle moderiert Gina Dirawi dann mit der tollen Sarah Dawn Finer! Musik gibt es dann unter anderem von Molly Sandén, Panetoz und der Schlagerdiva Linda Bengtzing.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen