Freitag, 20. Februar 2015

Unser Song für Österreich: Wildcard für Ann Sophie!

Deutschland hat eine Wildcardgewinnerin für den Vorentscheid zum Eurovision Song Contest 2015! Ann Sophie konnte sich beim Clubkonzert in Hamburg gegen die anderen 9 Acts durchsetzen. Sie ist die achte Teilnehmerin beim Vorentscheid "Unser Song für Österreich" am 5. März in Hannover.


Ann Sophie gewann mit dem Song "Jump The Gun", geschrieben von dem Team Beatgees sowie Katrina Noorbergen und Laila Samuels. Für Ann Sophie entschieden sich 24,1 Prozent. Auf Platz zwei kam die Gruppe ASON, auf Platz drei das Duo Moonjos. Insgesamt standen in der Großen Freiheit in Hamburg zehn Acts auf der Bühne, die aus rund 1270 Bewerbungen für das Clubkonzert ausgesucht worden waren.

Die Ergebnisse:
01. 24,1% - Ann Sophie: "Jump The Gun"
02. 18,1% - ASON: "Hey You"
03. 12,0% - Moonjos: "Haggard Heart"
04. 11,6% - Klangpoet: "4 U"
05. 08,0% - Sophie: "Imperfection"
06. 07,5% - Alisson Bonnefoy: "Burning Down"
07. 07,3% - Aden Jaron: "We Are On Fire"
08. 05,7% - Lars Pinkwart: "Tornado"
09. 03,2% - Sendi Hoxha: "Battlefield"
10. 02,5% - Louisa Teichmann: "Boomerang"


"Ich hab' in dem Moment, in dem ich gewonnen habe, nichts gedacht. Mein Hirn war weiß. Ich hab mich einfach nur gefreut. Ich verstehe es auch immer noch nicht ganz. Wenn ich an den ESC in Wien denke, schlackern mir die Eier!", so Ann Sophie.

Ann Sophie macht das Teilnehmerfeld für den deutschen ESC-Vorentscheid komplett. Das Erste überträgt die Show "Eurovision Song Contest 2015 - Unser Song für Österreich" am Donnerstag, 5. März, um 20.15 Uhr live aus der Arena an der Expo-Plaza in Hannover. Sieben Bewerber für das ESC-Ticket stehen bereits fest: Fahrenhaidt, Faun, Alexa Feser, Mrs. Greenbird, Andreas Kümmert, Laing und Noize Generation. In "Unser Song für Österreich" wählt das TV-Publikum, wer Deutschland beim Song Contest 2015 vertreten soll.

520.000 Zuschauer bundesweit haben Donnerstagabend das "Clubkonzert" im NDR Fernsehen verfolgt. Das sind 160.000 mehr als bei der ersten Ausgabe des Clubkonzerts im vergangenen Jahr. Hinzu kommt das Publikum der Show im Digitalkanal Einsfestival und der Livestreams. Eurovision.de erzielte am 19. Februar insgesamt 160.000 PageImpressions - ein Plus um vierzig Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die Visits lagen bei 30.000, diese Zahl ist annähernd stabil geblieben.

Keine Kommentare:

Kommentar posten