Samstag, 27. Februar 2016

4. Vorrunde des Melodifestivalen 2016: Molly Sandén und Frans im Finale!


Die Vorrunden des Melodifestivalen sind vorbei! In der letzten Vorrunde konnten sich Molly Sandén und Frans direkt für das Finale in Stockholm qualifizieren. Der 17-jährige Sänger hat der Favoritin Molly heute Abend die Show gestohlen. Mit seinem sehr eingängigen Popsong "If I Were Sorry" hat sich Frans in die Herzen der Zuschauer gesungen. Der Newcomer hat nun sehr gute Chancen, im Finale des Melodifestivalen gut abzuschneiden. Der Mellosieg von Molly Sandén ist meiner Meinung nicht sicher.


Das Ergebnis der 4. Vorrunde: 

Für das Finale qualifiziert:
- Molly Sandén: "Youniverse"
- Frans: "If I Were Sorry"

Für die Andra Chansen qualifiziert:
- Dolly Style: "Rollercoaster"
- Panetoz: "Håll om mig hårt"

Ausgeschieden:
- Eclipse: "Runaways"
- Martin Stenmarck: "Du tar mig tillbaks"
- Linda Bengtzing: "Killer Girl"



Nach vier Vorrunden kann man nun auch sagen, dass der Schlager im Melodifestivalen immer weniger eine Chance hat. Linda Bengtzing ist heute mit ihrem Song "Killer Girl" richtig gescheitert. Am Ende war nur der letzte Platz in der Vorrunde drin. In diesem Jahr hat sich kein Schwedenschlager für das Finale qualifiziert. Alle Lieder sind bereits in der Vorrunde ausgeschieden. Der Schlager scheint tot zu sein. Im Melodifestivalen hat Schlager keine Chance gegen die glattgebügelten Pop- und Rocksongs der Konkurrenz. In diesem Jahr eifern viele Künstler Måns Zelmerlöw nach, der letztes Jahr mit "Heroes" nicht nur das Festival gewann, sondern auch den Eurovision Song Contest.

Nächsten Samtag geht es mit der Andra Chansen in Halmstad weiter. In der sogenannten Zweiten-Chance-Runde treten alle acht Acts an, die sich in den letzten Wochen für die Show qualifiziert haben. In Duellen treten die Künstler gegeneinander an. Am Ende können sich noch vier Songs für das Finale qualifizieren.

Keine Kommentare:

Kommentar posten