Samstag, 20. Februar 2016

Unser Lied für Stockholm (4): "Adrenalin" - Ella Endlich


Die Schlager-Sängerin Ella Endlich wurde in Weimar geboren und wuchs in Berlin auf. Unter dem Namen Junia hatte sie Ende der 90er-Jahre erste Charterfolge. Sie studierte Schauspiel, Gesang und Musical und stand in Produktionen wie "Heidi", "Grease", "Les Misérables" und "Das Phantom der Oper" auf der Bühne. Im Jahr 2009 sang sie die Titelmelodie des Films "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" - "Küss mich, halt mich, lieb mich" hielt sich über ein Jahr in den deutschen Charts und bekam 2012 Gold. Von 2010 bis 2014 bringt sie drei Alben heraus. Der Zuspruch hielt sich in Grenzen. Trotzdem ist die Sängerin viel unterwegs. Sie spielt Theater, etwa in Hamburg. Außerdem singt sie in der Revue "Atemlos - Das Hit Varieté" im Berliner Wintergarten-Theater. Ende Februar veröffentlicht Ella ihr neues Album. Aktuell ist sie bei der ersten Tournee der Fernsehshow "Willkommen bei Carmen Nebel" zu sehen. Trotz eines vollen Terminkalender im Februar will sie beim deutschen Vorentscheid in Köln dabei sein.

Ihr Lied für Stockholm: "Adrenalin".


Als Kind habe ich immer davon geträumt, mal zu dieser Kultveranstaltung zu dürfen. Jetzt steht fest, dass ich zum ESC-Vorentscheid eingeladen werde, was mich fast aus den Socken haut. Ich bin wirklich sprachlos und einfach unendlich gespannt auf das Event, die bombastischen Inszenierungen und natürlich das Publikum. Pures 'Adrenalin'
Ella Endlich


Interpret: Ella Endlich
Lied: Adrenalin
Text & Musik: Erik Macholl, Andreas John, Bahar Henschel

Keine Kommentare:

Kommentar posten