Samstag, 18. Februar 2017

Melodifestivalen 2017 - 3. Vorrunde - Robin und Owe im Finale.


In Växjö ging gerade die 3. Vorrunde des Melodifestivalen 2017 über die Bühne. Am Ende gab es ein doch zum Teil sehr überraschendes Ergebnis. Die Schweden sind eben immer für eine Überraschung gut. So haben sich Robin Bengtsson und Owe Thörnqvist für das Finale qualifiziert. Die Boyband FO&O sowie der Yotuber Anton Hagman müssen sich erneut in zwei Wochen beweisen.

Owe Thörnqvist ist im Mello Finale. Das sind keine Fake News. Owe wurde gerade von den Schweden ins Finale gewählt. Vor der Show hätte das wohl keiner gedacht. Für viele Voter war der 87-jährige Sänger wohl die einzige Alternative bei dem Einheitsbrei, der heute Abend aufgetischt wurde. Die Runde 3 hat songtechnisch echt wenig geboten.

Die Ergebnisse:

Für das Finale qualifiziert:
- Robin Bengtsson: "I Can’t Go On"
- Owe Thörnqvist: "Boogieman Blues"

Für die Andra Chansen qualifiziert:
- Anton Hagman: "Kiss You Goodbye"
- Felix, Oscar & Omar / FO&O: "Gotta Thing"

Ausgeschieden:
05. Bella & Filippa: "Crucified"
06. Jasmine Kara: "Gravity"
07. Krista Siegfrids: "Snurra min jord"

Erneut gab es ein Rekord bei der Stimmenabgabe: 5.756.071 Stimmen wurden bei der 3. Vorrunde des Melodifestivalen 2017 abgegeben. Das sind noch mal 49.958 Stimmen mehr als bei der Vorrunde aus Göteborg. Bereits dort wurde ein Votingrekord aufgestellt. 


Nächste Woche geht es in Skellefteå weiter. Dort steht das Comeback der Eurovision-Gewinner Loreen an. Hoffen wir mal, dass die vierte Runde musikalisch wieder mehr bietet.


In der Show gab es auch einen tollen Intervall-Act. Moderatorin Clara Henry zusammen mit den Sängerinnen von Alcazar. Sie sangen eine ganz besondere Version des Alcazar Klassikers "Not a Sinner nor a Saint" - auf schwedisch.
 

Keine Kommentare:

Kommentar posten