Samstag, 10. Februar 2018

Heute: 2. Vorrunde des Melodifestivalen 2018!


Das Melodifestivalen 2018 geht weiter. In der westschwedischen Stadt Göteborg steht die 2. Vorrunde der beliebten Musikshow an. Im Scandinavium präsentieren sich die nächsten sieben Teilnehmer. Nach dem schwachen Start in der letzten Woche geht es nun langsam musikalisch bergauf.

Die Teilnehmer:
01. Samir & Viktor: "Shuffla"
02. Ida Redig: "Allting som vi sa"
03. Jonas Gardell: "Det finns en väg"
04. Margaret: "In My Cabana"
05. Stiko Per Larsson: "Titta vi flyger"

06. Mimi Werner: "Songburning"
07. LIAMOO: "Last Breath"


Überraschungsact in dieser Vorrunde ist wohl die polnische Sängerin Margaret. In Polen bereits ein Popstar will sie nun auch den schwedischen Markt erobern. Margaret nahm am polnischen Vorentscheid zum Song Contest 2016 teil und wurde Zweite. Ihr Vorentscheidsong "Cool Me Down" wurde ein europäischer Radiohit. Ob sie mit ihrem Song "In My Cabana" eine Runde weiter kommt ist fraglich. Die Qualifikation von LIAMOO ist dagegen nur Formsache. Der Sänger kommt gut bei Buchmachern und Medien an. Das Publikum wird ihn und sein Song sicherlich auch lieben. Das Duo Samir & Viktor treten zum dritten Mal beim Melodifestivalen an. Einen direkten Finaleinzug sehe ich nicht.

Das Voting: Abgestimmt wird per Tele- und Appvoting. Die Titel auf Platz eins und zwei im Voting erreichen das Finale des Melodifestivalen auf direktem Weg, die Plätze drei und vier treten in der Andra Chansen-Runde auf. Die letzten drei Songs fliegen aus dem Wettbewerb. Abstimmberechtigt sind natürlich nur die Schweden.

Die Show beginnt um 20 Uhr und endet um 21.30 Uhr. Verfolgen kann man die zweite Vorrunde aus dem Scandinavium in Göteborg auf SVT1 sowie per Livestream auf SVT.se. Moderiert wird das Melodifestivalen in diesem Jahr von David Lindgren. Lindgren ist mit großen Bühnen vertraut. Der Sänger nahm bereits drei Mal am Melodifestivalen teil. Seine beste Platzierung erlangte er 2012 mit dem Song "Shout It Out". Im letzten Jahr durfte er zusammen mit Clara Henry und Hasse Andersson bereits das Melodifestivalen moderieren.

Meine Kommentare zur Show bei Twitter: @alleseurovision

Keine Kommentare:

Kommentar posten